BALKON DER TRÄUME

Die Geschichte von Benposta Nation der Kinder in der Welt ist die Geschichte von Tausenden von Kindern, Jugendlichen, jungen Menschen und Erwachsenen, die seit mehr als 60 Jahren ihr Leben zu Botschaften und Zeugnissen gemacht haben, die ihre Rechte als soziale Subjekte verteidigen, während ihr Leben zu einer Anprangerung struktureller Situationen wird, die viele Kinder daran hindern, ein menschenwürdiges Leben zu führen. Die Protagonisten, die diese Geschichte beginnen, sind ein Priester, eine Gruppe von fünfzehn Teenagern und ein Motorrad. Und es ist die galicische Stadt Ourense im Westen Spaniens, in der die Stadt, die ursprünglich als Ciudad de los Muchachos (Stadt der Jungen) bekannt war, geboren wird und die Jahre später mit dem Namen Benposta Nación de Muchachos eine größere Identität erhält. Der Gründer von Benposta, der spanische Priester Jesús César Silva Méndez - Pater Silva (1933 - 2011), ist derjenige, der diese soziale Erfahrung initiiert, ihr Impulse gibt und sie aufrechterhält, die in ihrem Vorschlag die Angst von Millionen von Kindern, die direkte Opfer von Situationen der Ausbeutung und sozialen Ausgrenzung sind, einschließt und sie in die Hoffnung auf eine gerechtere Welt verwandelt, die mit der Beteiligung und aus der Vision von Kindern und Jugendlichen aufgebaut wird.

Im Namen von Millionen von Kindern und Jugendlichen, die jeden Tag unter menschenunwürdigen Bedingungen leben oder vor den gleichgültigen Augen von Regierungen, Politikern und Bürgern auf der ganzen Welt sterben, verkündet Benposta einige Prinzipien, die die Grundlage seines pädagogischen Vorschlags bilden:

Der Zirkus «Los Muchachos»

Zirkus «Los Muchachos» – Benposta……. Todo comenzó como un sueño…

Benpostas Botschaft an die Welt wurde durch den Zirkus projiziert, wo Pyramiden errichtet wurden, mit den Mächtigen unten, den Schwachen oben und den Kindern an der Spitze. Diese Show wurde 1966 in Benposta mit ihrem triumphalen Debüt auf der Plaza de Cataluña in Barcelona geboren und verwandelte die Bürger Benostas in Harlekine - Träger einer Botschaft des Lebens und der Hoffnung. Mehr als 85 Länder aus verschiedenen Kontinenten waren Zeugen der Macht eines Spektakels voller Leben und Farbe, bei dem das "noch schwierigere" Teil des täglichen Lebens dieses "wandelnden Landes" war, das nach eigenen Regeln regiert wurde, die im Parlament aufgebaut waren, in dem jeder seiner Bürger nicht nur eine Stimme und ein Stimmrecht hatte, sondern auch Macht durch eine interne Struktur ausübte, die Wahlen zum Bürgermeisteramt (Präsidentschaft), zum Präsidium und zum Abgeordnetenrat einschloss. Der Zirkus kam Ende 1973 nach Kolumbien und infizierte Kinder, Jugendliche, junge Leute und Erwachsene, die in seinem pädagogischen, politischen und lebenspraktischen Angebot eine Chance sahen.

Vídeo de la Televisión Española sobre el Circo "Los Muchachos" de Benposta (1992)

FRIEDENSBOTSCHAFT AN DIE WELT -

Audio del Mensaje de Paz de Benposta al Mundo por Jimmy Barrios

Somos los muchachos y muchachas de la tierra, que vamos por el mundo con las manos unidas; porque no queremos que otra guerra envenene las noches ni oscurezca los días.

Y por eso Señor del Universo, te pedimos la victoria en la lucha: Victoria sobre el hambre que impide a muchos pueblos bendecir el pan de cada día, Victoria sobre el oro que construye ciudades sin alma mientras los campos estériles se erizan de cardos; Victoria sobre el vicio que mata la cultura y envilece el amor. Y justicia para tanta gente que sobrevive en medio de la explotación.

Y por eso Señor del Universo te pedimos la paz, la paz que prometiste a todos los hombres y mujeres de buena voluntad. Sí todos los hombres y mujeres del mundo, se diesen la mano ninguno podría oprimir a su hermano Sí todos y todas miras en al Cielo no habría en el mundo miseria, opresión ni duelo. Sí todos y todas orasen juntos a Dios, El mundo sería una estrella de paz, justicia y amor.